15.08.2021 - Bochum

Geht was - trotz Corona?

Restart

Seit März 2020 sitzen die Bochumer Schwimmvereine weitgehend auf dem Trockenen. Bis auf einen kleinen Zeitraum zwischen dem Ende der Sommerferien und dem Beginn der Herbstferien 2020 lief für die meisten Schwimmer gar nichts. Lediglich Sportlerinnen und Sportler der Landes- und Bundesleistungszentren durften unter Auflagen trainieren. Zwar ist unser Sport nach einschlägigen Studien relativ sicher, was sich aber nicht in den entsprechenden Corona-Schutzverordnungen des Landes NRW widerspiegelt (vergl. dazu die Veröffentlichung des Schwimmverbandes NRW: Wissenschaftliche Erkenntnisse zum Schwimmen in Hallenbädern in der Pandemie (23.11.20)). Trotzdem gibt es ein Licht am Ende des Tunnels!
Seit geraumer Zeit konnte die Fitnessgruppe unter der Leitung von Wolfgang, zunächst »Outdoor«, später dann auch wieder in der Halle trainieren. Für die Nichtschwimmerausbildung öffnete die Stadt Bochum einige Lehrschwimmbecken bereits mit Beginn der Sommerferien. Der SV Delphin 58 Wattenscheid konnte in dieser Zeit wieder einigen Kinder das Schwimmen beibringen.
Wie geht es nach den Ferien weiter? Verlässliche, langfristige Prognosen sind für uns als Verein nicht möglich. Wir sind abhängig von den Möglichkeiten, die uns die Stadt Bochum im Rahmen der jeweiligen Corona-Schutzverordnungen des Landes NRW anbietet. Wie schnell und mit welchen Vorlaufzeiten sich da etwas ändern kann, kann jeder in der Tagespresse nachvollziehen, 
Nach derzeitigem Stand (15.08.2021 12.00 Uhr) ist der Vereins-Schwimmsport in Bochum weitgehend lahmgelegt. Wie schon in den Ferien sind einige Bäder vorrangig für die Nichtschwimmerausbildung geöffnet. »Unsere« Bäder (Berliner Straße und Westenfeld) gehören auch dazu. Mit einer Maximalbelegung von 20 Personen dürfen wir das Bad in der Berliner Straße an 4 Tagen nutzen. Das Bad im Westenfeld dient hauptsächlich dem Landesstützpunkt der Synchronschwimmer als Trainingszentrum. Lediglich am Donnerstag zwischen 16.00 und 17.00 Uhr können unsere Jüngsten nach dem Seepferdchen ihre Schwimmausbildung fortsetzen.
 
Es ist im Gespräch, dass die Wasserwelten Bochum als Betreiber der Hallenbäder wieder zwei Bäder ausschließlich für den Vereinssport öffnen wird. Selbstverständlich werden wir uns bemühen, dann für unsere Mitglieder Zeiten in Hofstede oder Linden zu bekommen.