16.07.2019 - Bochum

Besuch der stillgelegte Deponie Kornharpen

Foto: Gymnastikgruppe auf der Deponie KornharpenZehn Mitglieder der Gymnastikgruppe des SV Delphin 1958 Wattenscheid besuchten im Rahmen ihres Ferienprogramms die 2009 stillgelegten Mülldeponie in Bochum-Kornharpen.

Von 1978 bis 2005 als Hausmülldeponie genutzt, wird diese jetzt und in den nächsten 10 Jahren renaturiert. Vom USB wurden wir zunächst über die Art und Weise der Maßnahmen informiert: Zwar ist der Hausmüll bereits jetzt unter einer Deckschicht verborgen; diese wird aber nun schrittweise auf rund 8 Meter erhöht. Die „Halde“ wird dann eine Höhe von rund 160 Meter messen.

Rund 320.000 Quadratmeter Deponie-Oberfläche werden schrittweise verdichtet, mit unterschiedlichem Abdeckmaterial „wasserdicht“ gemacht und auf einem ca 1,60 Meter dicken rekultivierten Erdreich begrünt; aber keine tiefwurzelnden Bäume. Über eine Drainage und Brunnen am Fuße der Deponie wird Sickerwasser aufgefangen und gereinigt.

Abschließend wurden wir über die Deponie gefahren und an verschiedenen Ausstiegsstellen konnten wir uns von dem Stand der Arbeiten informieren.
Insgesamt eine beeindruckende Info-Veranstaltung, weil doch eine sehr wissenschaftliche, technisierte Arbeit auch im Zusammenhang mit den Landesbehörden erforderlich ist. 

Foto: Gymnastikgruppe auf der Deponie Kornharpen Foto: Gymnastikgruppe auf der Deponie Kornharpen